Persönlich


EWA HELENA MARTIN

Schon in jungen Jahren entschied sich Ewa Helena Martin für die bildende Kunst als Lebensinhalt und nahm als Teenager Unterricht bei bekannten Künstlern. Es war ihr von Anfang an wichtig, ihre große Leidenschaft für das Malen auch fachlich auf solide Beine zu stellen. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Kunst und Modedesign und feierte als Model und Mode-Designerin mit eigenem Label große Erfolge. Als jedoch Kreativität und künstlerisches Schaffen gegenüber ihrer Managementtätigkeit und dem Unternehmerdasein zu kurz kamen, war es an der Zeit, sich wieder ganz auf ihre ursprüngliche Passion zu konzentrieren – die Malerei.

Mit ihren meist großformatigen und ebenso imposanten wie subtil mystischen Werken beeindruckte Ewa Helena Martin schon bald die internationale Kunstszene. Sie verkauft ihre Bilder seit vielen Jahren in die ganze Welt und gehört mittlerweile zu den gefragten Shooting-Stars der Szene. Als Galeristin kennt Ewa Helena genau die Bedürfnisse ihrer Künstler und die Gesetze des Kunstmarktes. Sie fördert in ihrer geschichtsträchtigen Galerie in der Hamburger Milchstraße junge Talente und stellt Bilder etablierter Maler und Fotografen aus.


Galerie


GALERIE EWA HELENA

Die Galerie Ewa Helena liegt zentral im ebenso feinen wie lebendigen Hamburger Stadtteil Pöseldorf, in unmittelbarer Nähe zur Außenalster. Hier stellt die Künstlerin und Galeristin Ewa Helena Martin Bilder von etablierten Malern und Fotografen aus, aber auch die Werke noch unbekannter Talente, die sie auf ihren Reisen durch die internationale Kunstszene entdeckt. Eine ausgesprochen attraktive Mischung – sowohl mit Blick auf die Kunst, als auch hinsichtlich der Wertsteigerung, welche die von Ewa Helena vermittelten Werke regelmäßig erfahren.

Kunstkenner und Investoren finden in der Galerie Ewa Helena anspruchsvolle Werke und schätzen die kompetente Beratung durch Frau Martin. Die Galeristin legt großen Wert darauf, ihre Kunden und die Künstler persönlich zu betreuen. Ob es um die Anschaffung des virtuosen Einzelstücks als i-Tüpfelchen für das anspruchsvolle Zuhause geht, den Einkauf der imposanten Serie für den repräsentativen Unternehmenssitz, das ausdrucksstarke Bild als Investition für die Kanzlei oder um die Anschaffung einer hochwertigen Reproduktion, weil es nicht immer das Original sein muss. In der Galerie Ewa Helena finden Sie eine kompetente und leistungsstarke Partnerin für Ihre Wünsche.

Für Künstler bedeutet die Ausstellung in der Galerie Ewa Helena den Schritt ins internationale Rampenlicht. Denn über die Ausstellung hinaus, mit ihren begleitenden, regelmäßig von Presse und Prominenten gut besuchten Vernissagen, Finissagen und exklusiven Themenabenden für ausgewählte Kunden, leistet die Galerie Ewa Helena umfangreiche Aufbau-, PR- und Management-Arbeit. Nicht selten reisen Interessenten aus allen Teilen Deutschlands oder dem Ausland deshalb an, weil sie in Zeitungen, Zeitschriften, im Fernsehen oder Radio auf die Ausstellungen und die Künstler aufmerksam gemacht wurden.

Kein Wunder, schließlich hat Ewa Helena mit ihrer Galerie in der Milchstraße Nummer 28 ein großes Erbe angetreten und wird international aufmerksam betrachtet. Denn unter dieser weltberühmten Adresse residierte zuvor Gunter Sachs und präsentierte in seiner Galerie unter anderen den damals noch unbekannten Andy Warhol. Auch heute ist die Galerie in der Milchstraße 28 ein Tipp unter Sammlern, wenn es darum geht, die Werke potenter Künstler noch in den frühen Jahren ihrer Karriere zu erwerben.

img_6470
img_5268
galeriefassade_ewa_helena_hamburg

Opening


DER ZEIT ENTRISSEN

Malgorzata Fonfria-Pereda – Opening am 24. November 2016

Małgorzata Fonfria-Pereda stellt in ihren großformatigen, mit verzinktem Blech gerahmten Bildern, die von einer hohen Malkultur zeugen, mit Vorliebe halbfigurige weibliche Akte dar. Augen und Mundpartien der – häufig doppelt in Erscheinung tretenden – Figuren sind zumeist durch realistische Schärfe hervorgehoben. Auffallend ist ein oft kräftiges Rot, das Lippen und Fingernägel kennzeichnet, aber auch auf andere zuweilen verschwommen wiedergegebene Körperteile fast brutal aufgetragen ist und die sinnlich-körperliche Ausstrahlung und Schönheit zerstört. Das Spiel der Hände bleibt manchmal rätselhaft unscharf. Häufig verschmelzen die hellfarbenen, in Dunst gehüllten, hier und da durchsichtigen Körperpartien mit Blau, Grau, Weiß, Rot, Gelb und Grün differenziert abgestuften Farbzonen, die den Himmel und oft nicht genau identifizierbare Wasser- und Landregionen verschwommen, dunstig, nebelhaft andeuten. Die puppenhaften Gestalten wirken partiell wie geträumte, körperhafte Lufterscheinungen. In den neueren Bildern sind stark religiöse und die Mutterschaft kennzeichnende Symbole wiedergegeben, die auf die Passion Christi anspielend, den Opfergang der Frau ausdrücken (Kreuz, aus dem kopf schießendes Blut, das von einem nicht sichtbaren Dornenkranz hervorgerufen sein dürfte, Ei, Kind). Immer wieder tauchen gläserne Prismen auf, die für den Prozess der Selbsterfahrung oder für Klarsichtigkeit stehen. Die Mischung von realistischer Deutlichkeit und antiillusionistischer rätselhafter Unschärfe, durch die die Künstlerin den Figuren Gestaltmerkmale entzieht, sie ineinander übergehen lässt, erinnert an verschiedene Bilder von Gerhard Richter, der – aus der DDR gekommen –u.a. durch Bacon, den Surrealismus, die Popart Andy Warhols, Lichtkunst, Informel usw. Beeinflusst wurde.

(Zitat Dr. Zienecke)

img_6625
img_5268
img_6641

 



Artshows


KUNST MEDIAL PRÄSENTIERT – DIE ARTSHOWS

Die Galerie Ewa Helena stellt nicht nur ausgewählte Werke in den eigenen Räumen und ihren internationalen Partnergalerien aus. Ewa Helena präsentiert Kunst auch weltweit im Rahmen von faszinierenden Media-Artshows. Das bedeutet, die Galeristin stellt eine Komposition aus Kunstwerken zusammen, die dann in digitaler Form auf hochwertigen Flatscreens präsentiert werden. Tag und Nacht. An ausgewählten Orten in Deutschland, Europa und der gesamten Welt.

Der Vorteil für die Betrachter – Kunstliebhaber, Sammler und Investoren – liegt in der räumlichen Freiheit und in der Vielfalt der Präsentationen. In den Media-Artshows können sie bei einem einzigen Besuch mehr Kunstwerke betrachten, als es in der Galerie möglich wäre. Bei Interesse können Sie jederzeit direkt Kontakt mit der Galeristin Ewa Helena aufnehmen, die für eine individuelle Besichtigung und Beratung nach Absprache auch die Originale für Sie in die Galerie liefern lässt.

Die Aussteller, allesamt attraktive Locations an verschiedensten Orten weltweit, erhalten ein weiteres Highlight für ihre Kunden und Gäste. Denn sie verfügen mit der Media-Artshow der Galerie Ewa Helena über eine erstklassige Präsentation hochwertiger Kunst in Zusammenarbeit mit einer international erfolgreichen Galerie.
Für die Künstler liegt der Vorteil darin, dass sie gezielt an ausgewählten Orten ausstellen können, individuell abgestimmt auf die jeweilige Zielgruppe. Außerdem sparen sie sich die teilweise erheblichen Transportkosten und -risiken, um ihre Bilder in die Galerie zu liefern. Sie profitieren ebenso wie die in der Galerie vor Ort ausstellenden Künstler von der kompetenten Beratung durch die Galeristin. Und sie erhöhen ihre Chance, ihre Werke der Welt zugänglich zu machen und zu angemessenen Preisen zu verkaufen, um ein Vielfaches.

Wollen auch Sie sich als regelmäßiger Aussteller einer Media-Artshow bewerben? Oder wollen Sie Ihre Werke als Künstler in einer Media-Artshow der Galerie Ewa Helena präsentieren?

Rufen Sie uns am besten gleich an: +49 (0)40 41 91 09 55 oder schicken Sie Ihre Nachricht an mail@galerie-ewa-helena.com.



Kontakt


KONTAKT & ANFAHRT

 

Sie finden die Galerie Ewa Helena in der Milchstraße 28 in Hamburg-Pöseldorf, im denkmalgeschützten Hof. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Milchstraße 28, 20148 Hamburg
+49 (0)40 . 41 91 09 55
+49 (0)176 . 34 33 11 33